Herren 40

Meldung-Herren-40.pdf
PDF-Dokument [20.5 KB]
Tabelle Spielplan-Herren40.pdf
PDF-Dokument [20.5 KB]
Spielplan-Verein.pdf
PDF-Dokument [258.0 KB]

Hinweis:

Unter diesem Link könnt ihr euch die Tabelle anschauen. Die Herren 40 spielt in der Bezirksliga, Gruppe 012.

 

 

 

 

TV Kray 65/05 - Kettwiger TG     0:9

 

Es hat leider nicht gereicht…..

Am Samstag war die ungeschlagene Kettwiger TG zu Gast. Urlaubs- und Verletzungsbedingt musste Dieter May aus der H50 II aushelfen, auch kam Jochen Gebhardt nach vielen Jahren zu seinem ersten Einzel. Für keinen der Beiden lief es besonders gut, Dieter May musste seine Partie sogar ohne Spielgewinn (0:6/0:6) abgeben, auch Jochen hatte bei seinem Auftritt mit 1:6/2:6 das Nachsehen. Einzig Sven Wranik an der Pos. 4 hatte die Chance den Ehrenpunkt für uns zu holen, aber seine Negativserie von jetzt vier verlorenen Matchtiebreaks in dieser Saison hielt an, sein Spiel ging mit 2:6/7:6/6:10 verloren. Die anderen Ergebnisse wie folgt:

Markus Schmidtke 0:6/3:6, Marco Kummer 1:6/3:6 und Achmed Marach 6:7/5:7.

Aufgrund des Spielstandes von 0:6 wurden die Doppel nicht mehr gespielt und komplett für Kettwig gewertet. Jetzt geht es am 22. Juni auf heimischer Anlage gegen BG Eigen um den Verbleib in der Bezirksliga.

TV Kray 65/05 - TV Burgaltendorf     1:8

 

Erwartet schwerer Gegner……

Am Samstag hatte die H40 den ungeschlagenen Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten TV Burgaltendorf zu Gast. Der TV Burgaltendorf profitiert durch die Fusion mit dem TC Burg von einem breiten und qualitativ hochwertigen Spielerkader. So fiel es bei den Gästen auch nicht sonderlich ins Gewicht, dass man auf die etatmäßige Nr.2 verzichten musste.

Die H40 mussten auf Dirk Liefke (verletzt), Jochen Gebhardt (private Gründe) und Marco Kummer (Formschwäche) verzichten. Achmed rutschte damit auf Pos. 2 vor und lieferte einen großen Kampf, musste sich aber genauso geschlagen geben wie Sven Wranik (verlor seinen 3 Matchtiebreak in dieser Saison) und Christian Baumert. Markus ging angeschlagen ins Match und hatte genau wie Jochen Boers keine Chance. Semir musste an Pos. 3 und einer 2:1 Führung im ersten Satz, mit einer Muskelverletzung aufgeben, so stand es nach den Einzeln 0:6. Schnell hatte man sich geeinigt die Doppel nicht mehr zu spielen. Sie Partie ging somit 1:8 verloren.

Wie bei jedem Heimspiel ging nach dem Spiel die Party erst los, schnell hatte man sich nach dem Essen an der Theke versammelt, um den Knobelbecher zu schwingen und bei guter & lauter Musik das eine oder andere Bier zu trinken.

Das nächste Heimspiel ist schon am 01.06. gegen den Kettwiger TG. Hier hoffen wir wieder auf zahlreiche Unterstützung

 

TIG Heegstraße - TV Kray 65/05     5:4

 

Wie die letzten Jahre auch, hatte die Herren 40 ein Gastspiel bei der TIG Heegstr.. Das letztjährige Aufeinandertreffen konnte man mit 8:1 für sich entscheiden, daher fuhr man mit viel Zuversicht in den tiefen Essener Norden. Dieses Jahr lief leider einiges schief und die sonst so mentale Stärke fehlte an diesem Tage gänzlich, anders sind die verlorenen Matchtiebreaks nicht zu erklären. Aber der Reihe nach. In der ersten Rutsche wurden zwei Spiele durch Jochen Boers (Pos. 6, 7:5/7:5) und Semir Marach (Pos. 4, 6:1/6:0) gewonnen, Marco Kummer hatte an Pos. 2 den erwartet kämpferischen Gegner. Nach verlorenen ersten, ging der zweite Satz glatt mit 6:2 an ihn, nur sollte der Negativlauf der Matchtiebreaks hier seinen Anfang nehmen. Marco unterlag mit 5:7/6:2/8:10. Im zweiten Durchgang konnte Achmed Marach seine konstant gute Form unter Beweis stellen und hatte nur im zweiten Satz leichte Probleme, er gewann sein Match mit 6:0/6:4. Viel enger ging es an der Spitzenposition und an Pos. 5 zu. Markus Schmidtke begann stark und gewann den ersten Satz 6:4, danach folgte eine Phase von Höhen und Tiefen. Im zweiten Satz lag er schnell 0:4 hinten, konnte noch auf 4:4 ausgleichen, verlor den Satz aber mit 4:6. Der nachfolgende Matchtiebreak war ein Spiegelbild des zweiten Satzes, nach einem Rückstand kam Markus noch zurück, hatte aber am Ende mit 6:10 das Nachsehen. Sven Wranik traf auf seinem Gegner vom letzten Jahr, hier ging es sehr eng zu. Im ersten Satz hatte er noch etwas Pech (4:6), konnte aber den Tiebreak im zweiten Satz für sich entscheiden, es ging also ebenfalls in den Matchtiebreak und wie sollte es auch anders sein…. dieser wurde leider mit 6:10 verloren. 3:3 nach den Einzeln, so versuchte man drei gleichwertige Doppel aufzustellen, wobei Semir Marach aus privaten Gründen nicht zur Verfügung stand, hierfür wurde Christian Baumert aufgestellt. Das Doppel zwei mit Wranik/Marach konnte sich locker mit 6:2/6:1 durchsetzen, Schmidtke/Baumert vergaben im ersten Satz beim Stande von 6:5 einen Satzball und verloren anschließend 6:7/0:6. Das dritte Doppel Kummer/Boers musste, wie sollte es auch anders sein, im Matchtiebreak entschieden werden. Hier fand die Tagesbilanz Ihren Höhepunkt, alle vier! gespielten Matchtiebreaks gingen verloren. Endstand 4:5.

Es wird also die Aufgabe des Captains sein die Mannschaft mental wieder aufzubauen um am kommenden Wochenende auf heimischer Anlage gegen den Top Aufstiegsfavoriten TV Burgaltendorf zu bestehen.

TC Helene - TV Kray 65/05     1:8

Gelungenes Comeback der H40

Nach der herben Auftaktniederlage beim TV Fohnhausen konnte man einen glatten 8:1 Erfolg beim TC Helene 2 einfahren.

Die beiden Mannschaften kennen sich aus vielen Duellen in der jüngsten Vergangenheit, immer ging es sehr eng zu, entsprechend konzentriert wurde die Partie angegangen. In den ersten Einzeln ließen Marco (Pos. 2) Achmed (Pos. 3) und Helmut (Pos. 6) ihren Gegnern keine Chance, auch die ersten Einzel aus dem 2. Durchgang von Semir (Pos. 4) und Sven (Pos. 5) konnten glatt gewonnen werden, nur an Pos. 1 hatte Markus den erwartet schweren Gegner, im ersten Satz behielt er noch mit 6:3 die Oberhand, musste sich dann aber im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Die Partie war also nach den Einzeln mit 5:1 entschieden, somit konnten die Doppel ohne großen Druck gespielt werden. Hier wurden alle 3 Doppel glatt gewonnen, insg. wurden in den drei Spielen grade mal 6! Aufschlagsspiele abgegeben. Der Sieg wurde dann intensiv bei einem tollen Mannschaftsessen besprochen. Gerne kommen wir wieder!

Mit dem Sieg ist man auf Rang 3 der Tabelle geklettert und dem Saisonziel Klassenerhalt ein großes Stück nähergekommen. Weiter geht es am 18.05., 14:00h bei TIG Heegstraße.

TV Frohnhausen - TV Kray 65/05     8:1

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Kray 65/05 e.V.